Athene

Heinrich Kirchner

Bronzeguss, 40,2x15x7,6cm. Für eine volle Ansicht bitte anklicken

Heinrich Kirchner war ein Mensch mit fundierter humanistischer Bildung. Er sah in der Kunst der Antike seine geistigen Wurzeln. Aus ihr bezog er auch mitunter Motive, wie das einer "Athene" zeigt. Diese „kleine“ Athene war das „Modell“ für die Große, die allerdings gespiegelt 1958 für das Friedrichs Gymnasium in Kassel geschaffen wurde.

Auch die kleine, 40 cm große Bronze manifestiert seinen Stil religiöser und äußerst expressiver Werke.

Heinrich Kirchners Bildwerke bedürfen keiner Erläuterung und Erklärung. Sie sprechen in ihrer archaischen Kraft für sich selbst.

Die aufrechte, in einem langen Gewand gehüllte Figur hält auf der linken Hand eine Eule, in der rechten einen Speer, das Gesicht mit angedeutetem Lächeln ist der Eule zugeneigt.

Der Künstler